Logo-FHKTUE.png

Der Brief wurde an Frau Widmann-Mauz, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Frau Susanne Eisenmann, Kultusministerin BaWü, Daniel Lede Abal, Integrationsbeauftragter der Günen-Fraktion BaWü, Martin Rosemann, MdB,  Landrat Walter und die Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen im Landkreis... Weiter lesen

Die neue Datenschutzgrundverordnung hat auch Auswirkungen auf die tägliche Arbeit der Flüchtlingsinitiativen. Eine Übersicht finden Sie hier.

Offener Brief an Herrn Joachim Walter, Landrat im Landkreis Tübingen
Der Sprecherrat der Flüchtlingshilfen im Kreis Tübingen stellt sich uneingeschränkt hinter die Seenot-rettung von Geflüchteten auf dem Mittelmeer – und fordert ihre umgehende Fortsetzung.
Um jedoch eine Überlastung... Weiter lesen

Der Landkreis hat die Mietrichtwerte für privat angemietete Wohnmungen angepaßt, das heißt leicht erhöht.

Hier zum Download

Am 9. Februar fand ein interessanter Fachtag zum Thema Ehrenamt im Landratsamt statt.

Eine Zusammenfassung finden Sie... Weiter lesen

Die Kampagne „Sicheres Nachtleben“ betrifft alle, die im Tübinger Nachtleben unterwegs sind. Wer bedrängt oder belästigt wird, soll direkte Hilfe bekommen. Die Frage „Arbeitet Uli heute“ ist ein Code, der dem Personal signalisiert, dass Hilfe gewünscht wird. Das Personal der Gastronomiebetriebe... Weiter lesen

Seit Ende Februar verschickt das BaMF Einladungsschreiben an anerkannte Flüchtlinge mit folgendem Inhalt:

"Sie  sind im Jahr 2015 oder 2016 in Deutschland angekommen - zusammen mit mehr als einer Million Schutzsuchender. Im Interesse der Schutzsuchenden wurden für bestimmte... Weiter lesen

Monika Petersen hat für das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement einen lesenswerten Artikel zum komplizierten Thema Ehrenamtliche Sprachvermittlung geschrieben. Die... Weiter lesen

Die Refugee Law Clinic Tübingen kann kontaktiert werden zur ... Weiter lesen

Die Refugee Law Clinic Tübingen kann kontaktiert werden zur Anhörungsvorbereitung

Im Rahmen der Informationsveranstaltung "Freiwilliges Engagement für geflüchtete Menschen und ein Miteinander in Vielfalt" am 8.Dezember im Rathaus stellten Vertreter*innen der Stadt Tübingen das neue Konzept der Stadt für die Unterstützung und Förderung des freiwilligen Engagements in der... Weiter lesen

Ehrenamtliche, die an einem „Clearing“-Gespräch mit dem Landratsamt oder dem Jobcenter teilnehmen wollen, benötigen ein sog. „Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis“. mehr

Ein Flugblatt der Caritas informiert unter anderm darüber, daß nur ca 60.000 Menschen nach Deutschland kommen würden, wenn der Familiennachzug für Geflüchtete Menschen mit subsidiären Schutz erlaubt werden würde. Die rechten Parteien CDU/CSU, FDP und die extrem rechte AFD nehmen auf skandalöse... Weiter lesen

Erst im Juli 2017 hatte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) seine Förderinstrumente auf afghanische Asylsuchende ausgedehnt (siehe Meldung vom 14.07.2017... Weiter lesen

Hier gibt es die mehrsprachigen Infos des DGB zu den Themen Leiharbeit, Mindestlohn, Scheinselbstständigkeit und "Was tun wenn der Chef nicht zahlt?": Gewerschaftsinfos zum... Weiter lesen

Seiten